Theodosius-Florentini-Schule

Studienscouts am MBW
BUS am 17.11.11

111117StudienscoutBereits zum zweiten Mal durften wir am 17.11.2011 sogenannte Studienscouts von der Universität Würzburg am MBW begrüßen. Die Einladung erfolgte im Rahmen des Projektes zur  Berufs- und Studienwahl. Ähnlich dem bekannten Pfadfinder unterstützen diese engagierten StudentInnen die Schülerinnen der Q11 und 12 bei der Wahl des Studienfaches, indem sie ihnen ihren Studiengang in PowerPoint-Präsentationen vorstellen und auch von eigenen Erfahrungen berichten, wie sie zu dieser Studienwahl gelangten und was es nun während des Studiums zu beachten gilt. Hinter verschlossenen Türen war öfter Gelächter zu vernehmen, so wurde das durchaus ernst zu nehmende Thema Studienwahl lebensnah und unterhaltsam vermittelt.

Unter der Leitung von Frau Kathrin Holzheimer findet diese Maßnahme, die zu gleichen Teilen von der Universität und vom Arbeitsamt finanziert wird, großen Anklang. Ihre Aufgabe ist es, Vertreter der Studiengänge in die Scouts einzubinden, die von den Schülerinnen gewünscht werden. In diesem Jahr konnten wir uns freuen über Studenten der Fakultäten Medizin, Pädagogik/Sonderpädagogik, moderne Fremdsprachen, Lehramt und Wirtschaftswissenschaften. Dieses Angebot stellte eine gute Ergänzung zu dem in diesem Jahr etwas techniklastigen Hochschulinformationstag (HIT) im Cinemaxx Anfang Oktober dar.

Diese Maßnahme ersetzt es natürlich nicht, dass die Schülerinnen sich auch einmal vor Ort an einer Universität  über die verschiedenen Pfade informieren um ihren persönlichen Weg zu finden, aber mit Hilfe der Studienscouts kann ihnen unmittelbar dieser Schritt erleichtert werden.

Als  kleines Dankeschön bekamen die jungen Leute Köstlichkeiten von Schwester Edelfriedas „Baasar“; sie waren sehr gerührt und versprachen in jedem Fall im nächsten Jahr wieder zu kommen.

E.Neumann-Heß, 25.11.11

anm gym

anm real

esis

Highlights

Rückblick

200128 Antisemitismus kAntisemitismus
27. Januar 2020

"Die Erinnerung darf nicht enden!" - Vortrag zum Antisemitismus am Jahrestag der Befreiung von Auschwitz.

Weiterlesen...