Theodosius-Florentini-Schule

Abschlussfahrt der Realschulklassen nach Istrien

160923 R10 Istrien08Die Fahrt nach Istrien begann am 18. September um 21:00 Uhr am Gemündener Bahnhof. Nach 13 langen Stunden im Bus kamen wir am nächsten Morgen um 10:00 Uhr in Rabac an und fanden nach kurzer Suche unser Hotel Marina, in dem wir um 13:00 Uhr unsere Zimmer beziehen konnten und den restlichen Tag zur freien Verfügung hatten.

Am zweiten Tag fuhren wir mit dem Schiff auf die Inselgruppe Brijuni, auf der sich ein Safaripark und zahlreiche andere sehenswerte Gebäude befinden. Nachdem wir den Nationalpark wieder verlassen hatten, durften wir den restlichen Tag in der nahegelegenen Stadt Fazana auf dem Festland frei verbringen. 

160923 R10 Istrien01Am Mittwoch unserem dritten Tag bekamen wir eine Stadtführung durch Pula und besichtigten das Amphitheater und die Altstadt. Anschließend hatten wir wieder die Gelegenheit in Kleingruppen die Stadt weiter zu erkunden und in Läden Souvenirs zu kaufen.

Donnerstag unternahmen wir eine Schifffahrt entlang/durch den Limfjord. Danach stiegen wir in eine nicht weit entfernte Tropfsteinhöhle, in der wir viele Stalagmiten, Stalagtiten und andere Kalkgebilde besichtigten. 

Danach waren wir noch in der Stadt Porec bevor wir zum Hotel zurückkehrten. 

Bevor wir am Freitagabend wieder die Rückreise antraten, unternahmen wir noch eine Wanderung von unserer Badebucht über das Hinterland nach Labin und wieder zurück.

160923 R10 Istrien04Um 20:30 Uhr traten wir die Rückreise nach Deutschland an und kamen am Samstag, dem 24. September in Gemünden an, wo wir herzlich von unseren Eltern empfangen wurden.

Uns allen hat die Reise sehr gefallen und wir würden sie gerne wiederholen.


30.09.2016160923 R10 Istrien02
Christel Reib, Hanna Möhler (R10C)
und Leonie Eidel (R10AB)

Bilder: K.-H. Zeipelt

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

anm gym

anm real

esis

Highlights

Rückblick

200128 Antisemitismus kAntisemitismus
27. Januar 2020

"Die Erinnerung darf nicht enden!" - Vortrag zum Antisemitismus am Jahrestag der Befreiung von Auschwitz.

Weiterlesen...